Die Nordküste

Die schönsten Orte an der Nordküste

Ausflug an die Nordküste von Salento: STRÄNDE MIT KRISTALLWASSER UND WEISSEN FELSENLANDSCHAFTEN AM MEER

Die Ausflug an die Nordküste von Salento ist eine Reise an eine Traumküste. Fahrt entlang der Küste mit Sicht auf wunderschöne Strände, welche aus kilometerlangen, feinen Sandstränden bestehen, die sich mit Steilküsten und kleinen Buchten abwechseln (S. Andrea). Im Bereich der Steilküste finden sich Ausgrabungstätten.

Während des Ausflugs an die Nordküste von Salento werden Sie entdecken:

  • Alimini Seen und Strand. Der Strand von Alimini liegt gegenüber den Homonymus-Seen, die zum Meeresschutzgebiet gehören. Der lange Strand ist gekennzeichnet durch weiße Sanddünen, die den Strand von der Promenade trennen, und eine üppige mediterane Vegetation, die unter anderem bedrohte Arten beherbergt.
  • S. Andrea und seine wunderschöne Landschaft: kleine Buchten und Klippen, aus dem Meer ragende Felsbögen
  • Roca mit seiner archäologischen Stätte und der Poesia-Grotte, ein spektakulärer Ort, der durch eine etwa 5 m hohe Höhle mit Blick auf das Meer gekennzeichnet ist. Sie können entweder bis zur Höhle schwimmen oder sie mit dem Boot erreichen.
  •  Die Küstenlinie ist mit schmalen Sandstreifen verziert, die einst von Sandhügeln umgeben waren, die von einer Pracht Psammophyious (Sandvegetation) -Pflanzen bedeckt waren. Zu Füßen steiler Klippen liegen bezaubernde kleine Strände, die ihre Form entsprechend dem unregelmäßigen und impulsiven Rhythmus der von den Klippen zurückgeschlagenen Wellen verändern.
  • Torre dell’Orso: Umspült von türkisblauem kristallklarem Wasser, wird der weiße, extra feine Sandstrand im Sommer buchstäblich vor allem von Jugendlichen und Familien gestürmt. Auf der rechten Seite der Bucht, nicht weit vom Meer entfernt, sind zwei aus dem blauen Wasser ragende Klippen, die sogenannten Le Due Sorelle (zwei Schwestern), zum Postkartenbild des Salento geworden. Einer Volkslegende zufolge tauchten zwei Schwestern in die unruhigen Gewässer ein, und als ihnen klar wurde, dass sie das Ufer nie erreichen würden, verwandelten die Götter sie in zwei wunderschöne Seestapel.
  • Entlang der Klippen befinden sich zahlreiche Meergrotten, die reich an Graffiti und Spuren der Vorgeschichte sind.

Die Exkursion findet am Nachmittag nach den Italienischkursen statt.

Porta d’Oriente | Italienische Sprachschule

Via Antonio Primaldo, 70 – 73028 Otranto – Lecce – Italy
0039 338 4562722 info@porta-doriente.com www.porta-doriente.com

Die Schule Porta d’Oriente ist:

università di perugiaOffizieller Sitz (anerkannt von der Universität für Ausländer von Perugia) für die Prüfung DILS-PG und CEDILS (für Ausländer und italienische Lehrer, die Italienisch lehren möchten)
università germaniaOffiziell von der schwedischen und deutschen Bildungsbehörde anerkannt
università venezia ca foscariVorbereitungszentrum für das CELI, PLIDA und das CILS-Zertifikat (Zertifikate für Italienisch als Fremdsprache; sie werden vom Außenministerium anerkannt).
csn sveziaDie italienische Sprachschule Porta d’Oriente wird von den schwedischen Behörden offiziell anerkannt (Vår skola är godkänd av och Högskoleverket)
programma socrate comeniusUnsere Schule steht auch in Kontakt mit den Nationalagenturen Erasmus PLUS und anderen italienischen Sprachschulen auf der ganzen Welt, um ausländische Italienisch Lehrer auszubilden
top

Die Website verwendet Cookies, einschließlich Cookies von Drittanbietern. Durch Klicken auf AKZEPTIEREN stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um die Zustimmung zu verweigern, klicken Sie auf VERWEIGERN. – DatenschutzbestimmungenInformationen zu Cookies