Italienisch Kultur Kurse

Tauche mit uns in die Kultur Italiens ein!

Italienische Kulturkurse in Italien

Für wen sind die Italienische Kulturkurse in Italien bestimmt?

Die Italienische Kulturkurse in Italien stehen Ausländern offen (Sprachniveau B1, B2, C1 und C2) sowie Italienern.

An diesem Kurs können auch Lehrer teilnehmen, die Italienisch im Ausland unterrichten, und die ihre Kenntnisse einiger kultureller Aspekte Italiens vertiefen wollen.

Was bedeutet es, die italienische Kultur zu studieren, und warum sollte man sie studieren?

An diesem Kurs teilzunehmen bedeutet, sich zu bereichern im Hinblick auf neue Wege der menschlichen, psychologischen, kulturellen, professionellen und sprachlichen Fortentwicklung. Es werden verschiedene interessante Themen des italienischen Kulturpanoramas analysiert: Kunst, Kino, Literatur, Gastronomie (Rezepte, Olivenöl, Wein), Musik. Die Italienische Kulturkurse analysieren außerdem interessante Aspekte der italienischen Mentalität und Gesellschaft tiefgreifend in anthropologischer und soziologischer Hinsicht.

 

“Per insegnare bisogna emozionare. Molti però pensano ancora che se ti diverti non impari.
Maria Montessori

 

Didaktische Besonderheit der Kurse über italienische Kultur

Ein kollaboratives Herangehen an die Materie, bei der jeder frei ist, seine eigene Meinung zu äußern und seinen eigenen Beitrag zum Thema zu leisten. Die Studenten werden ständig vom Lehrenden durch Fragen und Aktivitäten dazu ermutigt die Kursinhalte zu konstruieren und zu rekonstruieren. Es wird die Methode des Vortragsunterrichts vermieden, bei der der Lehrende die Lektion erteilt und die Studenten zuhören. Die Methode des Kurses ist sehr kommunikativ, so daß die Studenten aufgefordert sind, so viel wie möglich sich der italienischen Sprache zu bedienen. Im Kulturkurs unterhält man sich also sehr viel.

Kursarten

Die italienische Kulturkurse beinhaltet Einzel- oder Gruppenlektionen und werden den Bedürfnissen und Interessen der Studenten entsprechend organisiert. Die Unterrichtenden stehen jedwedem Vorschlag seitens der Studenten zur Vertiefung verschiedenster Themen offen.

 

Die Italienische Kulturkurse: Das Programm.

  • Vertiefung der wirtschaftlichen und kulturellen Aspekte (die Unterschiede zwischen Süd- und Norditalien)
  • Vertiefung von Aspekten der Geschichte Italiens
  • Moderne Literatur und Gegenwartsliteratur: Stilistische Analyse von Werken einiger der wichtigsten Autoren. Vergleiche mit italienischen Filmen.
  • Verständnis der mosaikhaften kulturellen Unterschiede Italiens durch Kennenlernen der regionalen Gastronomien
  • Vertiefung von anthropologischen und soziologischen Aspekten des heutigen Italiens mittels des Themas ‘Frau/Mutter’, leitender Faden und komplexes soziologisches Phänomen, das sich auf andere Aspekte erstreckt wie den der Mafia, der Arbeitslosigkeit und des ‘Palio von Siena’.
  • Die Mafia und ihre Mentalität
  • Reise durch die italienische Folklore: vom Karneval, uber den Palio von Siena bis zum Tarantismus: Anthropologische Analysen dieser drei Beispiele
  • Den Suden verstehen durch eine Musik : anthropologische Reise durch die Volksmusiktradition des italienischen Südens (von der ‘Tammurriata’ Kampaniens zu anderen Formen der ‘Tarantella’ Süditaliens, wie zum Beispiel die der ‘Pizzica’).
  • Vergleichende Analyse von bedeutenden Filmen des italienischen Kinos
  • Analyse einiger kunstgeschichtlicher Themen mit ihrem regional-italienischen Hintergrund: Das Mittelalter und das Mosaik von Otranto ; der Humanismus und das Kloster von Casole ; die Kunst des ‘Rinascimento’ ; der Barock von Lecce und barocke Lebensphilosophie.
  • Sozialanthropologie durch Kunst vermittelt : Analyse einiger bedeutender Denkmäler wie das Castel del Monte (Apulien, Weltkulturerbe der Unesco) und das Mosaik von Otranto
  • Analyse von anderen aktuellen italienischen Themen gemäßden Vorschlägen der Kursteilnehmer

Kursbeginn: alle 2 Wochen
Kursdauer: 1 oder mehr Wochen
Lektionen: 20 Stunden pro Woche
Daten und Preise

Was unsere Studenten sagen

Migliorare la propria conoscenza della lingua italiana alla “Scuola Porta d’Oriente” è un esperienza straordinaria e indimenticabile: Subito si è immersi in un bagno di cultura combinando dati dell’evoluzione della società italiana e le sue diversità ma soprattutto nell’approccio alle arti quali l’architettura, la scultura, la musica, la letteratura; ovviamente la storia, i costumi della Puglia hanno una parte preponderante senza contare la passione per il Salento di Barbara e le visite delle bellezze della regione ravvivate da chiarimenti affascinanti.
Inoltre l’atmosfera dei corsi è anche allegra perché la Barbara ha il dono pregiato di vi fare “lavorare” con piacere e trasmette la voglia di imparare.
Questa cosa è la più importante e “l’effetto” Barbara prosegue in casa facendo assimilare meglio tutto quello che si è imparato.
In conclusione vorrei dire che sono tanto entusiasta e che ho deciso di “raddoppiare” mio soggiorno a Otranto l’anno prossimo.

Gerard (Francia)

Ho voluto da lungo tempo scrivere dopo il corso a Otranto e ringraziarti e tutta l’équipe per averci organizzato tutto – ma da l’inizio d’ottobre, ho avuto molto (troppo!) da fare, e anche dei problemi con l’Internet e il computer (che adesso non sono tutti risolsi, ma quasi).
Nostro gruppo ha avuto un’ insegnante particolarmente competente che ha tenuto un corso tanto interessante e vivo. Con la tua contribuzione entusiastica e grazie alle visite, ho potuto discoprire una regione tanto bella e particolare che non conoscevo, e la cultura affascinante della Grecia Salentina.

Annie (Francia)

Das war der beste Italienischkurs, den ich bisher besucht habe. Eigentlich wollte ich nur 1 Woche einen Kurs besuchen und danach 1 Woche Urlaub machen. Aber der Unterricht war so spannend und inspirierend und lustig, daß ich auf 2 Wochen verlängert habe.
Barbara kann sehr gut erklären und gestaltet den Unterricht nicht in starre Grammatik und Konversation. Sondern es gibt sehr spannende Themen, die besprochen werden, und gleichzeitig fließen die Regeln der Grammatik ein und in der Diskussion üben wir die Sprache.
Was mich aber am meisten beeindruckt hat ist das ungeheure Wissen von Barbara. Sie weiss sehr, sehr viel über Geschichte, Kultur und Anthropologie und Ihre Begeisterung und Neugierde sind ansteckend.
Es war eine wunderschöne Erfahrung, die ich gerne weiterempfehle!
Ute aus Wien

Porta d’Oriente | Italienische Sprachschule

Via Antonio Primaldo, 70 – 73028 Otranto – Lecce – Italy
0039 338 4562722 info@porta-doriente.com www.porta-doriente.com

Die Schule Porta d’Oriente ist:

università di perugiaOffizieller Sitz (anerkannt von der Universität für Ausländer von Perugia) für die Prüfung DILS-PG und CEDILS (für Ausländer und italienische Lehrer, die Italienisch lehren möchten)
università germaniaOffiziell von der schwedischen und deutschen Bildungsbehörde anerkannt
università venezia ca foscariVorbereitungszentrum für das CELI, PLIDA und das CILS-Zertifikat (Zertifikate für Italienisch als Fremdsprache; sie werden vom Außenministerium anerkannt).
csn sveziaDie italienische Sprachschule Porta d’Oriente wird von den schwedischen Behörden offiziell anerkannt (Vår skola är godkänd av och Högskoleverket)
programma socrate comeniusUnsere Schule steht auch in Kontakt mit den Nationalagenturen Erasmus PLUS und anderen italienischen Sprachschulen auf der ganzen Welt, um ausländische Italienisch Lehrer auszubilden
top

Die Website verwendet Cookies, einschließlich Cookies von Drittanbietern. Durch Klicken auf AKZEPTIEREN stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um die Zustimmung zu verweigern, klicken Sie auf VERWEIGERN. – DatenschutzbestimmungenInformationen zu Cookies